Das neue Audi V8 Forum findest Du hier!
www.v8forum.de

German >> Audi V8 Forum

Pages: 1 | 2 | 3 | 4 | (show all)
Olaf M.
ZOOM
Reged: 09/03/2006
Posts: 16
Re: H-Kennzeichen new [re: Marcel Hoffmann]
      12/04/2017 07:44

Moin!

Wozu ein H-Kennzeichen?
Sicher nicht ernsthaft wegen ein paar Euro jährlicher Steuerersparnis, mit denen man nicht einmal eine Tankfüllung bekommt. Das H-Kennzeichen hat für den V8 doch eher Nachteile. Die regelmäßige Überprüfung des Originalzustandes, höhere Kosten für die HU, das Kennzeichen etc. Dabei bringt´s einem auch nicht einmal etwas für die Versicherung. Mein 1992er V8 3,6 z.B. ist seit 2 Jahren mit Vollkasko versichert und ich zahle dafür keine 400,- Euro im Jahr. Günstiger wird´s nicht für mich, auch nicht mit einer möglichen H-Zulassung in 5 Jahren. Also nochmal gefragt: Wozu ein H-Kennzeichen?

Grüße Olaf

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Gerd Mammes

Reged: 12/04/2004
Posts: 424
Loc: Knesebeck Niedersachsen
Re: H-Kennzeichen new [re: Olaf M.]
      12/04/2017 09:53

So wie meine Informationen sind werden Fahrzeuge mit einem H - Kennzeichnen
bei den KFZ. - Versicherungen nur dann versichert wenn man einen Zweitwagen
mit aktueller Zulassung nachweisen kann.

Wenn möglich bitte eine Rückinfo ob KFZ. - Versicherungen bekannt sind
die bei einer H - Zulassung auf einen Zweitwagen verzichten.

Danke im voraus

mfg. Gerd

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Christian Ho.
ZOOM
Reged: 19/04/2009
Posts: 197
Loc: Gersdorf
Re: H-Kennzeichen new [re: Gerd Mammes]
      13/04/2017 07:11

@Olaf: Bei welcher Versicherung bist du? Musstest du ein Wertgutachten abgeben?

VG Christian

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Olaf M.
ZOOM
Reged: 09/03/2006
Posts: 16
Re: H-Kennzeichen new [re: Christian Ho.]
      13/04/2017 07:46

Moin!

Zürich Versicherung.
Bedingungen: Erst-Alltagfahrzeug (hab das Auto meiner Frau angegeben, war O.K.) und Kurzgutachten von Classic Data (ca. 120,- Euro), dass einen Wert des V8 von mindestens 6.000 Euro ausweist... Nun hab ich Haftpflicht mit Vollkassko-Versicherung bei 500 Euro Selbstbeteiligung, für umgerechnet etwa 1,- Euro pro Tag. Da kann man doch nicht meckern

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Olaf M.
ZOOM
Reged: 09/03/2006
Posts: 16
Re: H-Kennzeichen new [re: Gerd Mammes]
      13/04/2017 08:08

Moin!

Entsprechende Versicherungen sind mir nicht bekannt, aber es liegt doch nahe, dass, wenn man Steuern und Versicherungsbeiträge sparen möchte, man auch etwas zu bieten haben sollte, z.B. eben ein Alltagsfahrzeug, regulär versichert. Versicherungen, die Old- u. Youngtimer, meist ab 20 Jahre Fahrzeugalter, versichern, fordern gerade nicht unbedingt ein H-Kennzeichen, sondern primär einen bestimmten zu versichernden Wert des Fahrzeugs.

Die Restriktionen, die mit einem H-Kennzeichen verbunden sind, wie penibles Achten auf Originalität, und womöglich kommende Einschränkungen der Nutzbarkeit des Autos, sprechen, gerade beim V8 (mit Euro 2), gegen eine solche Zulassung.

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Christoph Schulte
ZOOM
Reged: 10/12/2005
Posts: 2203
Loc: D, Rheinland-Pfalz, Westerwald, Wissen/Sieg
Re: H-Kennzeichen new [re: Olaf M.]
      13/04/2017 09:47

Hier mal der aktuelle Anforderungskatalog zur Begutachtung von Oldtimern:

1. Allgemeine Voraussetzungen
für eine positive Begutachtung
gem. § 23 StVZO:

 Nur Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen sind, weitestgehend
dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des
kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen, können als Oldtimer eingestuft werden und die
Schlüsselnummer „0098“ erhalten (§ 2 Nr. 22 FZV). Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals
in Verkehr gekommen sind, aber die bezüglich der Erstzulassung diese Bedingung nicht
erfüllen, unterliegen der Nachweispflicht des Verfügungsberechtigten. Gegebenenfalls ist eine
Ausnahmegenehmigung erforderlich.

 Die Orginalität muss in allen Hauptbaugruppen gegeben sein. Im Zweifelsfall sind erforderliche
Nachweise vom Verfügungsberechtigten beizubringen. Die sachverständige Beurteilung einer
Abweichung im Einzelfall ist vom aaSoP oder Pl jeweils mit der „Technischen Leitung“ der
Überwachungsinstitution abzustimmen.

 Änderungen, die nachweislich innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung oder gegebenenfalls
Herstellungsdatum erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sowie Änderungen innerhalb der
Fahrzeugbaureihe, sind zulässig. Nicht zeitgenössische Änderungen, die nachweislich vor mindestens
30 Jahren durgeführt wurden, sind auch zulässig.

 Das vorgestellte Fahrzeug muss in einem erhaltungswürdigen Zustand sein. Voraussetzung dafür ist
die nachgewiesene Vorschriftsmäßigkeit und ein Zustand gemäß Ziffer 2.


2. Mindestzustand des Fahrzeugs:
Eine positive Begutachtung setzt grundsätzlich die Einhaltung folgender Bedingungen voraus:

 ohne erkennbare technische Mängel im Sinne der StVZO unter Berücksichtigung des damaligen
Standes der Technik und Vorschriftenlage,

 nur leichte für kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut angemessene Gebrauchsspuren
(Patina ja, aber Fahrzeug nicht „verbraucht“),

 kein Fehlen wesentlicher Teile,

 keine erkennbaren Unfallrestschäden oder Anzeichen unsachgemäßer Instandsetzung und

 die wesentlichen Baugruppen befinden sich weitgegend in Originalkonfiguration, im Originalzustand
oder im nachweislich zeitgenössischen Zustand.

Entspricht das Fahrzeug nicht diesen Bedingungen, ist eine positive Einstufung als Oldtimer zur Pflege
des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes im Regelfall nicht möglich.


3. Durchführung der Begutachtung:
Die nachfolgend aufgeführten Prüfpositionen sind Pflicht-Prüfpunkte für den aaSoP oder Pl bezüglich
des Originalzustands.

3.1. Fahrzeugidentität
Das Gesamt-Fahrzeug muss eindeutig zu identifizieren sein.
 Original-FIN oder TP-Nr. vohanden.
 Bis EZ 01.10.1969 kann FIN elektrisch eingraviert oder auf einem separaten aufgenieteten
Blechschild angebracht sein.

Ist keine Identifikation möglich, ist nach § 59 Abs. 3 StVZO zu verfahren.

 Fabrikschild nach § 59 StVZO oder EG-Ausführung vorhanden, ein originales Fabrikschild
kann beibehalten werden.

 Motor-Nummer bzw. Motortyp/Kennzeichnung muss original und sichtbar (z.B. durch eingeschlagene
Nummer/Typ, durch Gussnummern) oder durch Übereinstimmung der optischen
Erscheinung, ggf. inkl. der Nebenaggregate nachvollziehbar sein.

3.2. Anforderungen an die Hauptbaugruppen des Fahrzeugs
Das äußere Gesamterscheinungsbild des Fahrzeugs entspricht dem damaligen
Originalzustand.

Weitere Anforderungen sind:
3.2.1. Aufbau / Karosserie
3.2.1.1. Außenhaut
 Nur originales und zeitgenössisches Erscheinungsbild zulässig.
 Nur Originalwerkstoff bzw. bei Anbauteilen anderer freigegebener Werkstoff zulässig.
 Änderung der Fahrzeug- und Aufbauart unzulässig, es sei denn die Änderung ist
zeitgenössisch.
Ausnahme: Sofern im Rahmen der Fahrzeugbaureihe genehmigt,
z. B.: Umbau Coupé in Cabrio oder Pkw in Lkw, zulässig.

3.2.1.2. Lack
Nur zeitgenössische Farbgebung zulässig, d. h. gemusterte Lacke und/oder Motive (Airbrush)
nur zulässig als zeitgenössische Designvariante, Reklamemotiv oder damalige Firmenaufschrift.

3.2.1.3. Karosserie
Instandsetzungen dürfen das Gesamterscheinungsbild nicht beeinträchtigen und müssen
fachgerecht ausgeführt sein.

3.2.2. Rahmen und Fahrwerk

3.2.2.1. Rahmen
Nur Originalausführung, Originalersatzteil oder vom Hersteller freigegebene Nachfertigung
zulässig.

3.2.2.2. Fahrwerk
Nur Originalausführung oder Originalersatzteil und zeitgenössische Umrüstung(en) mit Werksfreigabe
und/oder Prüfzeugnis zulässig.

3.2.3. Motor und Antrieb

3.2.3.1. Motor
 Nur Originalausführung oder Motor aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.
 Motor-Peripherie: Nur Originalbaugruppen (z. B. Gemischaufbereitung) oder zeitgenössische
Änderung mit Werksfreigabe und/oder Prüfzeugnis zulässig.
 Bei Nachrüstung mit Abgasreinigungssystemen gelten die Anforderungen
der 52. Ausnahmeverordnung zur StVZO.
 Nachbau der Abgasanlage in Edelstahl nur ohne Verschlechterung des Abgas- und
Geräuschverhaltens zulässig.
 Nachrüstung einer Gasanlage nur zulässig, wenn innerhalb der ersten 10 Betriebsjahre
erfolgt oder zeitgenössisch nachgerüstet.

3.2.3.2. Getriebe
Nur Originalausführung oder Getriebe aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.

3.2.4. Bremsanlage
 Nur Originalausführung oder Anlage aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.
 Zeitgenössischer Umbau von mechanischer auf hydraulische Betätigung.
 Umbau Einkreis- auf Zweikreisanlage zulässig.

3.2.5. Lenkung
 Nur Originalausführung oder Anlage aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.
 Zeitgenössisches Sonderlenkrad, wenn Original oder mit Prüfzeugnis zulässig.

3.2.6. Reifen / Räder
 Nur Originalausführung oder Rad-/Reifenkombination aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.
 Zeitgenössische Umrüstung mit Prüfzeugnis oder Werksfreigabe zulässig.
 Umrüstung Diagonal- auf Radial-Reifen bei vergleichbaren Abmessungen zulässig.

3.2.7. Elektrische Anlage

3.2.7.1. Lichttechnische Einrichtungen (LTE)
 Nur Originalausführung oder Anlage aus der Fahrzeugbaureihe zulässig.
 Bei Umbauten oder Nachrüstungen muss zeitgenössisches Erscheinungsbild erhalten
bleiben.

3.2.7.2. Radio und Unterhaltungs-/Kommunikations-Elektronik
Nur fachgerechter Einbau ohne wesentliche optische Veränderungen von Armaturenbrett und
Innenraum zulässig.

3.2.7.3. Übrige Ausstattung
Umrüstung von 6 V-Betriebsspannung auf 12 V-Betriebsspannung grundsätzlich zulässig,
wenn fachgerecht ausgeführt.

3.2.8. Innenraum
Das Erscheinungsbild der Innenausstattung entspricht weitestgehend dem Originalzustand
oder ist zeitgenössisch modifiziert.

3.2.8.1. Sitze und Gurte
 Nur Originalausführung oder zeitgenössische Umrüstung mit damaligem Prüfzeugnis zulässig;
wahlweise Ausführung aus Fahrzeugbaureihe zulässig.
 Sitzbezüge nur original, ähnlich oder zeitgenössisch zulässig.
 Nachrüstung von Gurten zulässig, wenn fachgerecht eingebaut.

3.2.8.2. Armaturenbrett
Nur aus der Fahrzeugbaureihe oder mit zeitgenössischem Erscheinungsbild zulässig.

3.2.8.3. Behindertengerechte Bedienung
Nur fachgerechte Umbauten mit gültigem Prüfzeugnis in Verbindung mit Auflagen im Führerschein
zulässig.

Ich hab die Motorräder mal weg gelassen.

Ansonsten gibt es immer die Möglichkeit, schon vor Erreichen des für das H-Kennzeichen erforderlichen Alters von 30 Jahren kann man bei vielen Versicherungen sog. Youngtimerpolicen abschließen, welche i. d. R. einen finanziellen oder auch versicherungstechnischen Vorteil bieten.

Ich hab meinen V8 z.B. bei der OCC Lübeck versichert und zahle für die Saison 04-10 eine Vollkasko-Prämie von 175€.
Natürlich ist es auch hier wie bei anderen Versicherungen mit Auflagen verbunden, wie Wertgutachten, max. 9.000 km/Jahr, Erstfahrzeug

Grüße aus dem Westerwald

Christoph


Alles wird gut!

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Christoph Schulte
ZOOM
Reged: 10/12/2005
Posts: 2203
Loc: D, Rheinland-Pfalz, Westerwald, Wissen/Sieg
Re: H-Kennzeichen new [re: Christoph Schulte]
      13/04/2017 09:54

Ich hab mich lange Zeit mit Gutachtern über die Möglichkeit eines H-Kennzeichens unterhalten. Die Auflagen an die Originalität sind nicht mehr so streng, wie sie einmal waren.
Es gibt die Möglichkeiten des zeitgenössischen Tunings.

Bei meinem V8 hab ich z.B. die Ufo-Anlage durch ne 4-Kolben-Brembo vom S8 D2 ersetzt.
Hier meinte der Sachverständige, dass die Umrüstung der Sicherheit diene und Teile der alten Ufo nur noch schlecht bis gar nicht (Bremsscheiben gibt es ja nur noch Restbestände) erhältlich sind und man von niemandem verlangen kann, dass er sich eine entsprechende Anzahl von Bremsscheiben auf Lager legt.

Ferner fahre ich BBS RG 108 in der Größe 8,5x18 Zoll.
Die Felge entspricht der Originalfelge, Typ ist gleich, nur die Größe ist unterschiedlich. Sollte also kein Thema sein.

Das Fahrwerk besteht zwar aus modernen Komponenten, entspricht aber zeitgenössischem Tuning.

Grüße aus dem Westerwald

Christoph


Alles wird gut!

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Dirk Q.
ZOOM
Reged: 11/07/2019
Posts: 2
Re: H-Kennzeichen new [re: Christoph Schulte]
      11/07/2019 22:12 Attachment (185 downloads)

Hallo zusammen,
ich habe beim Googlen Eure Diskussion gelesen.
Mein 88er hat seit einer Woche das H-Gutachten!
Beim ersten Versuch gabs nur Mäcker wegen Schönheitsthemen. Und der Himmel …
Den habe ich erneuert und die anderen Kleinigkeiten auch. Technisch hat er nur einen VA Auspuff, der nicht Original ist.

Die Kosten waren bei mir ca. 540€ Steuern - jetzt 191€. Für die Versicherung gibt es Spezialisten. OCC oder Hiscox. Vollksako ca. 300€.
Werde jetzt darauf angesprochen, dass so ein Auto doch noch nicht ein Oldtimer sein kann..

Gruß Dirk

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Bastian BB.

Reged: 02/07/2017
Posts: 59
Loc: NRW
Re: H-Kennzeichen new [re: Dirk Q.]
      11/07/2019 22:48

Wiso soll er keiner Oldie sein ist doch 30 Jahre alt. Die Leute meinen auch glaub ich ein oldie muss noch Lederdach haben und Holztüren😃

BRAND

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Manfred M.
ZOOM
Reged: 09/04/2002
Posts: 7656
Loc: Nordbayern ( zwischen Nürnberg und Regensburg)
Re: H-Kennzeichen new [re: Dirk Q.]
      12/07/2019 16:34

Hallo Dirk.
Fährts Du deinen Oldtimer ganzjährig?
Die Kombination "H-Kennzeichen" mit "Saisonkennzeichen" wäre nämlich noch günstiger in der Steuer und Versicherung.
Beide Arten sind seit ca. 2 Jahren miteinander kombinierbar.

Gruß Manfred M.

V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Dirk Q.
ZOOM
Reged: 11/07/2019
Posts: 2
Re: H-Kennzeichen new [re: Manfred M.]
      12/07/2019 18:04

Hallo Manfred,
bisher hatte ich 04/10. Aber die Kosten sind jetzt geringer, also habe ich auf die Saison verzichtet.
Außerdem würde wahrscheinlich meine Nr. nicht mehr funktionieren. V 8088 H. ;-)

Gruß Dirk

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Manfred M.
ZOOM
Reged: 09/04/2002
Posts: 7656
Loc: Nordbayern ( zwischen Nürnberg und Regensburg)
Re: H-Kennzeichen new [re: Dirk Q.]
      12/07/2019 18:46

Hallo.
8 Stellen im Kennzeichen sind max. erlaubt.
Wobei das "H" als eine gilt, und die Saison auch eine Stelle.
Bleiben also 6 Stellen vom ursprünglichen Zustand.
Z.B. "B V 8088" würde noch gehen.
Ein Doppelbuchstabe für Deine Stadt geht dann nicht mehr.
Z.B. BS V 8088 - damit kämst Du auf 9 Stellen = too much.

Gruß Manfred M.

V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Bastian P.
ZOOM
Reged: 18/08/2002
Posts: 13274
Loc: Österreich (Graz)
Re: H-Kennzeichen new [re: Bastian BB.]
      14/07/2019 22:40

Das ist ein bisschen das "Problem" des V8 - er sieht einfach immer noch nicht so richtig alt aus (gleichwohl das Design schon ziemlich gealtert ist, mittlerweile, finde ich), verglichen mit einem Typ 44 (nur meine Meinung!).

Wenn man sich überlegt, dass der erste A8 in fünf Jahren ein Oldtimer wird - crazy, oder?!

Das Buch zum Audi V8

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Danny Schweikert
ZOOM
Reged: 26/04/2011
Posts: 1937
Loc: ...jenes (eines dieser putzigen, gleichwohl nicht winzigen) Kleinstädtchen auf bunt-farbenfrohen Trauergefilden des südlich gelegenen Bereiches der seit 1989 wiedervereinigten BRD, Bundesstaat Hessen
Re: H-Kennzeichen new [re: Bastian P.]
      18/07/2019 09:12

Zeitlos einerseits fürwahr, zumal ja ein paar Fahrzeuge gefühlt auch wieder etwas eckiger wurden in den letzten 10-12 Jahren, somit wird er tatsächlich nicht auf 30 geschätzt, auf der anderen Seite:
Schon um 2000 oder 2005 so dächte ich, wurde der V8, von außen wohlgemerkt, von innen dagegen weniger, wahrscheinlich als "betagter Eimer" wahrgenommen von vielen Seiten, da sind wir eben wieder beim 44er und der ersten Hälfte der 80er Jahre, das Grunddesign ist eben für viele Zeitgenossen gewöhnungsbedürftig und nicht so Ära-übergreifend rundlich wie etwa beim hinten wohlgeformten 126er.
Was aber immerhin FÜR des Achters Zukunft als Oldtimer spräche:
Mir scheint als gäbe es immer weniger Menschen, welche ihn als "hässlich" erachten und ferner spürt die Seele seiner Bewunderer, dass er zunehmend erstaunte Blicke auf sich zöge, ein Blickfang war er in den 2000er Jahren eigentlich nur für Kenner, indes hat sich das Bild gewandelt und der Zuspruch nimmt selbst bei denjenigen zu, die nicht um sein Modell wissen und ihn für einen "gut bestellten" 100er, oder eben einen 200er halten.
Beim A-Achte kann ich dir nur beipflichten, nahezu niemandes Person käme auf die Idee, ein 25 Jahre altes Fahrzeug vor sich zu sehen.
Der technische Vorsprung war zwar '94 noch nicht überragend da noch 4-Gang (das besprachen wir ja 2013 gar persönlich, du erst brachtest mich damals überhaupt darauf, dass er nicht von Anfang an über eine Fünfgangautomatik verfügt hat), nichtsdestoweniger gefallen mir die 4-Gang-D2-Fahrzeuge besser als jene mit fünf Stufen, rein vom Gefühle her habe ich diese frühen 5er Automaten nie als sonderlich vertrauenswürdig empfunden, auch ohne damit gefahren zu sein. Und wenn ich mir die Videos im Netze so zu Gemüte führe, dann dünksam deuchet mich auch, dass die Vierstufigen fast etwas flinker schalten, wenngleich deren Übersetzung naturgemäß etwas müder erscheint.

Der Audi V8 - das Faszinosum für Lebenskünstler und Individualisten


Edited by Danny Schweikert (18/07/2019 09:26)

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Ronne K.
ZOOM
Reged: 02/10/2010
Posts: 1
Loc: Hannover
Re: H-Kennzeichen new [re: Marcel Hoffmann]
      09/08/2019 19:46

ich habe am 21.06. das H ohne Probleme bekommen. Vollkaskoversichert habe ich den Boliden bei der Württembergischen zu deutlich niedrigeren Konditionen als hier genannt.

V8- eine Leidenschaft, die Leiden schafft


Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Manfred M.
ZOOM
Reged: 09/04/2002
Posts: 7656
Loc: Nordbayern ( zwischen Nürnberg und Regensburg)
Re: H-Kennzeichen new [re: Ronne K.]
      09/08/2019 21:35

Hallo.
Welche Konditionen gab´s bei Dir Ronne?
Hier wurden 400 Euro und 300 Euro im Jahr genannt mit Vollkasko.
Wobei die Selbstbeteiligung bei dem "400er-Jahresbeitrag" bei 500 Euro lag, der 300er-Vertrag war ohne Angabe der Selbstbeteiligung.

Selber kann ich 171 Euro im halben Jahr sagen mit TK ohne Selbstbeteiligung, und Vollkasko mit 500 Euro Beteiligung.

Laß´ ´mal von Dir hören Ronne, danke.

Gruß Manfred M.



V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Manfred M.
ZOOM
Reged: 09/04/2002
Posts: 7656
Loc: Nordbayern ( zwischen Nürnberg und Regensburg)
Re: H-Kennzeichen new [re: Ronne K.]
      09/07/2020 16:25

Hallo Ronne.
Habe Dich ja mit einer PN die Tage gebeten, etwas über die "besseren Konditionen" mitzuteilen.
Gruß Manfred M.

V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Roy F
ZOOM
Reged: 06/05/2006
Posts: 21669
Loc: Schweiz
Re: H-Kennzeichen new [re: Dirk Q.]
      13/07/2020 20:10

Ach du meine Güte, da fehlt das Abdeckblech an der Ziehtleiste! Das Blech fehlt, oh mein Gott!!! Damit kriegst ja eindeutig kein H, das geht ja gaaaaar nicht!



Das war wohl eine der Kleinigkeiten?



Gruess Roy
http://roy-fuchs.smugmug.com/

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Lukas S.
ZOOM
Reged: 06/07/2003
Posts: 2902
Loc: Hannover,Freie und Hansestadt Danzig,
Re: H-Kennzeichen new [re: Danny Schweikert]
      13/07/2020 22:18

In Antwort auf:

halten.
Beim A-Achte...
Der technische Vorsprung war zwar '94 noch nicht überragend ...



Nicht? Der D2 verfügte als welweit erstes Serienfahrzeug überhaupt, über eine vollständig aus Aluminium gefertigte selbsttragende Karosserie, was die "technische Welt" unisono als einen Quantensprung erachtet hat. Was hätte er denn haben müssen, innenbeleuchtete Einspritzdüsen?
In Antwort auf:

...rein vom Gefühle her habe ich diese frühen 5er Automaten nie als sonderlich vertrauenswürdig empfunden, auch ohne damit gefahren zu sein. Und wenn ich mir die Videos im Netze so zu Gemüte führe, dann dünksam deuchet mich auch, dass die Vierstufigen fast etwas flinker schalten,



Vielleicht solltest du dir statt Youtube-Müll zu Gemüte zu führen, mal einen D2 mit 4 und 5 Stufen Tiptronic fahren , dann würdest du womöglich "rein vom Gefühle her" empfinden, dass die 5HP-24 ca.0,8s schneller schaltet.

Gruss Lukas


IT'S NOT A TRICK,IT'S quattro

Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Danny Schweikert
ZOOM
Reged: 26/04/2011
Posts: 1937
Loc: ...jenes (eines dieser putzigen, gleichwohl nicht winzigen) Kleinstädtchen auf bunt-farbenfrohen Trauergefilden des südlich gelegenen Bereiches der seit 1989 wiedervereinigten BRD, Bundesstaat Hessen
Re: H-Kennzeichen new [re: Lukas S.]
      13/07/2020 23:11

Huch, da grubest alte Geschichten aus.

Ich bleibe dabei dass einige Vierstufenautomaten meines Erachtens durchaus flink schalten, gutes Beispiel hierfür:
Der BMW E32

Das mit der Alu-Karosse ist brillant, keine Frage, aber in Sachen Motor/Getriebe/Ausstattung war ein 94er A8 einem 94er V8 nach meinem Dafürhalten nur unspektakulär voraus.

Der Audi V8 - das Faszinosum für Lebenskünstler und Individualisten


Post Extras: Print Post   Remind Me!   Notify Moderator  
Pages: 1 | 2 | 3 | 4 | (show all)


Extra information
1 registered and 74 anonymous users are browsing this forum.



Print Thread

Permissions
      You cannot start new topics
      You cannot reply to topics
      HTML is enabled
      UBBCode is enabled

Rating:
Thread views: 11085

Rate this thread
 
Jump to

Contact Webmaster AudiV8.com

*
UBB.threads™ 6.1

Generated in 0.022 seconds in which 0.016 seconds were spent on a total of 13 queries. Zlib compression enabled.